Die Widdersteinstraße ist eigentlich Fußgängerzone – und wird dennoch befahren. Foto:  

Die baustellenbedingten Einbahnstraßenregelungen im Ortskern werden häufig missachtet. Zudem nutzen machen ortskundige Fahrer die Widdersteinstraße als Abkürzung.

Untertürkheim - Die Arbeiten auf der Kanalbaustelle in der Arlbergstraße und auf dem Karl-Benz-Platz werden – auch wenn sie laut Bauleiter Hubert Wolf vom Tiefbauamt gut vorankommen – noch bis Frühjahr nächsten Jahres andauern. Und so lange werden auch die Umleitungsstrecken durch Untertürkheim bestehen bleiben. Nach Einschätzung des Bezirksbeirates funktioniert das hauptsächlich aus temporär ausgewiesenen Einbahnstraßen bestehende System im Großen und Ganzen – die Autofahrer müssten sich nur an die Regelungen halten. Weil die Durchfahrtsverbote aber häufig von ihnen ignoriert werden, fordert das Gremium mehr Polizeikontrollen.

Das Beste aus Cannstatt und Untertürkheim.

Jetzt weiterlesen mit CZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Cannstatter Zeitung.

  • Zugriff auf alle CZ+ Artikel
  • Zugriff auf das CZ ePaper mit Vorabendausgabe
  • 14 Tage gratis testen – endet automatisch