Szene mit André Jung und Sylvana Krappatsch, Ensemblemitglied in Stuttgart, in Hugo von Hofmannsthals „Das Bergwerk zu Falun“ bei den Salzburger Festspielen in der Regie von Jossi Wieler. Foto: Salzburger Festspiele/Ruth Walz

Jossi Wielers überzeugende Inszenierung von Hugo von Hofmannsthals Drama „Das Bergwerk zu Falun“ bei den Salzburger Festspielen – mit Stuttgarter Beteiligung.

Salzburg - Immer muss man sich entscheiden. Elis Fröbom zum Beispiel: Will er leben oder sterben? Will er Seemann sein oder Bergmann? Will er die bodenständige Bergmannstochter Anna oder die ätherische Bergkönigin lieben? Er wankt und schwankt. Und ohne viel zu verraten: Man ahnt, wohin es diesen depressiven Menschen mit dem Engelsgesicht, dem kinnlangen Haar und dem schwarzen Kajalstrich unterm Auge ziehen wird.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: