Im Pandemiejahr 2020 fuhren die S-Bahnen vergleichsweise pünktlich. Aber wie wird es, wenn wieder mehr Menschen in die Stationen kommen? Foto: Lichtgut/Max Kovalenko

2020 war die Bilanz zwar besser als zuvor – aber die Fahrgastzahl auch viel niedriger. Deshalb haben einige Regionalräte Sorge. Was passiert, wenn wieder mehr Fahrgäste kommen?

Stuttgart - Der Verband Region Stuttgart (VRS) ist als Aufgabenträger des S-Bahn-Verkehrs nach wie vor nicht voll zufrieden mit dem, was er von der Bahn bekommt. Im Corona-Jahr 2020 sind die S-Bahnen zwar so pünktlich gefahren wie lange nicht, „doch befriedigend ist die Situation noch nicht“, sagte Regionalrat Bernhard Maier (Freie Wähler) jetzt im Verkehrsausschuss der Verbandsversammlung. Was denn noch passieren müsse, wenn die Pünktlichkeitsziele nicht einmal im Pandemiejahr erreicht würden?

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: