Birthe Meseke, Thomas Jud, Rainer Bubeck und Markus Nanz (von links) vom Collegium Wirtemberg mit dem Scheck über 6000 Euro für die Ukraine-Hilfe. Foto: Mathias Kuhn

Russland-Ukraine-Krieg:
Das Collegium Wirtemberg spendet den Verkaufserlös von 600 Flaschen Rotwein zur Finanzierung von Hilfslieferungen für die Ukraine.

Ein oder mehrere Viertele Wein genießen und gleichzeitig etwas Gutes tun. Dies wollen die Verantwortlichen des Collegiums den Kundinnen und Kunden ermöglichen. „Angesichts des schrecklichen Leids, welches über die Ukraine hereinbrach“ haben sich die Genossenschaftswengerter aus Rotenberg und Uhlbach entschlossen, eine besondere Spendenaktion ins Leben zu rufen. Unter dem Motto „Lasst uns zusammenhalten und gemeinsam helfen“ wollen sie den Verkaufserlös einer Palette Wein an die Hilfsorganisation „Aktion Deutschland Hilft“ spenden. Die Suche nach dem geeigneten Wein fiel den Collegiums-Wengertern nicht schwer. In der Westukraine liegt die Stadt Lwiw, auf Deutsch: Lemberg. Und im Keller des Collegiums Wirtemberg liegt ein Vorzeige-Rotwein, der einen ähnlichen Namen trägt: der Lemberger.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: