Das Ponton, auf dem der Brückenträger unter der Rosensteinbrücke abgelegt werden sollte, steht am Sonntag unter der Rosensteinbrücke bereit - bleibt aber vorerst leer. Foto: Schenke/hofer

Auch der dritte Anlauf ist gescheitert: Die Verantwortlichen mussten den Rückbau der Rosensteinbrücke am Sonntag erneut absagen. Schuld ist unter anderem das Hochwasser der vergangenen Tage.

Wer am Sonntag gespannt auf den Rückbau der Rosensteinbrücke wartete wurde enttäuscht. Denn auch der dritte Anlauf, bei dem der erste der beiden verbliebenen Hauptpfeiler abgebaut und abtransportiert werden sollte, musste abgesagt werden. Die Pfeiler werden also wohl noch eine Weile stehen bleiben. Denn der weitere Verlauf des Rückbaus ist derzeit unklar, erklärt am Sonntag das Tiefbauamt.