Roland Kaiser, Schlagerstar und Entertainer Foto: dpa/Jan Woitas

Andere Alt-Stars des deutschen Schlagers schaffen es nur noch in Retro-Shows. Doch er füllt weiter große Hallen und Open-Air-Bühnen: Roland Kaiser. Und Haltung beweist er auch noch.

Roland Kaiser wird siebzig

Ehre, wem Ehre gebührt: Seine zweifellos populärsten Erfolge stammen aus den schlagerseligen 1970er Jahren: „Ich glaub, es geht schon wieder los“, „Frei, das heißt allein“, „Santa Maria“, „Sieben Fässer Wein“; da können viele mitsummen. Doch während es die meisten seiner Kollegen von damals mit solchen Titeln nur noch in TV-Retro-Shows schaffen, füllt Roland Kaiser inzwischen als Grandseigneur im eleganten dreiteiligen Anzug und Einstecktuch sowie mit hochklassiger Band im Hintergrund weiterhin mühelos große Hallen und Open-Air-Bühnen.

Obendrein zeigt der gebürtige Berliner Haltung: Das langjährige SPD-Mitglied drückte bei öffentlichen Auftritten bereits Mitte der 2010er Jahre seinen Unmut über Ausländerhass, Pegida-Krampf und AfD aus, als die übrige Branche aus Angst vor den Fans noch fein stille schwieg. Man muss den deutschen Schlager nicht mögen. Aber ein Abend mit diesem deutschen Entertainer und Unterhaltungskünstler wird mit Sicherheit kein schlechter sein. An diesem Dienstag wird Roland Kaiser siebzig Jahre alt. (schl)

  
AfD
  
Video