Aus wirtschaftlichen Gründen rücken die Lungenklinik und das RBK früher als geplant zusammen. Foto: Lichtgut/Max Kovalenko

Das Robert-Bosch-Krankenhaus in Stuttgart reagiert auf die Corona-Krise. Das Krankenhaus auf dem Burgholzhof wird in den nächsten Jahren umgestaltet und um einen großen Neubau erweitert.

Stuttgart - Die Belastungen durch die Corona-Krise verschärft die ohnehin schwierige Lage der Krankenhäuser. Ein Beispiel: das Robert-Bosch-Krankenhaus (RBK). Dort hat man sich aus wirtschaftlichen Gründen entschlossen, die Konsolidierung der Standorte zu forcieren. Der Umzug der Klinik Schillerhöhe von Gerlingen an den Burgholzhof wird um drei Jahre vorgezogen.

Das Beste aus Cannstatt und Untertürkheim.

Jetzt weiterlesen mit CZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Cannstatter Zeitung.

  • Zugriff auf alle CZ+ Artikel
  • Zugriff auf das CZ ePaper mit Vorabendausgabe
  • 14 Tage gratis testen – endet automatisch