Der Aktivist Ruben Neugebauer ist auch in der Luft im Einsatz. Er ist Mitgründer der „Luftbrücke Kabul“ und der Hilfsorganisation Sea-Watch. Foto: imago stock &people

Das Bündnis „Luftbrücke Kabul“ hat Hunderte Menschen aus Afghanistan gerettet und macht unbeirrt damit weiter. Der Reutlinger Aktivist Ruben Neugebauer erklärt, wie hilfreich dabei eine georgische Aluklappleiter sein kann und warum er sauer auf die Bundesregierung ist.

Berlin - Auf eigene Faust hat die zivilgesellschaftliche Initiative „Luftbrücke KabulAfghanen evakuiert. Einer der Initiatoren ist Ruben Neugebauer. Der Sea-Watch-Mitgründer weiß, was es heißt, scheinbar aussichtslose Pläne umzusetzen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: