Für Wolfgang Schäuble beginnt seine 14. Legislaturperiode. Foto: dpa/Bernd von Jutrczenka

Keiner sitzt länger im Parlament als Wolfgang Schäuble. Nun tritt der 79-Jährige zu seiner 14. Legislaturperiode an. Aber weil seine Union es nicht als stärkste Kraft ins Hohe Haus geschafft hat, kann er nicht Bundestagspräsident bleiben.

Berlin - Es ist Tag zwei nach der Bundestagswahl, und hier im Parlament liegt der Zauber des Neuen über allem – wenigstens ein bisschen. Frisch gewählte Abgeordnete kommen an, auf alle wartet eine kleine Willkommensmappe, vielleicht schon ein Mitarbeiter, ein Schlüssel zum Büro.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: