Von der Terrasse des Mystique lassen sich die von Platon beschriebenen Gesteinsfarben an den Klippen besonders gut erkennen. Rechts im Hintergrund sieht man die Inseln Nea Kameni und Palea Kameni im Inneren der Caldera. Foto: Michael Juhran

Wissenschaftler und Hobbyforscher beschäftigen sich seit Generationen mit dem sagenumwobenen untergegangenen Inselreich. Auf Santorin kommt man der Legende ganz nah.

Santorin - Die Erde bebt. Dumpfes Grollen und eine Aschewolke kündigen Unheilvolles an. Es folgt eine gewaltige Explosion, die mit ohrenbetäubendem Knall die Spitze eines Vulkans zerreißt. Lavagestein bis zur Größe von Lastkraftwagen fliegt auf den Betrachter zu, pyroklastische Ströme von mörderischer Hitze wälzen sich über Festland und Meer, gefolgt von haushohen Flutwellen, die rasend schnell über die See fegen.

Das Beste aus Cannstatt und Untertürkheim.

Jetzt weiterlesen mit CZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Cannstatter Zeitung.

  • Zugriff auf alle CZ+ Artikel
  • Zugriff auf das CZ ePaper mit Vorabendausgabe
  • 14 Tage gratis testen – endet automatisch