Ein ICE der Deutschen Bahn. Foto: dpa/Hauke-Christian Dittrich

Bis 2030 wird die Bahn generalsaniert. Bis dahin müssen Fahrgäste ganz tapfer sein. Verbesserungen gibt es zwar schon mit dem Fahrplanwechsel im Dezember, aber sie sind eher kosmetischer Natur.

Bahnfahren könnte so genussvoll sein, so umweltfreundlich, so pünktlich. Aber bevor Fahrgäste gar von Schweizer Verhältnissen träumen, müssen sie laut Richard Lutz, Chef der Deutschen Bahn (DB), erst noch sieben Jahre „durch das Tal der Tränen“. Durch das reisen Kunden bereits jetzt angesichts der zahlreichen Baustellen, die alle Hauptstrecken quer durch die Republik betreffen. Dennoch bringt der Fahrplanwechsel ab 11. Dezember neben Nachteilen auch Vorteile.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 7,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: