Chuck D. von Public Enemy wird heute 60 Jahre alt. Ein nahezu biblisches Alter für einen wütenden Rapper. Foto: Travis Shinn

Der lauteste Geschichte-Lehrer der Welt. Mit Public Enemy hat Chuck D. den politaktivistischen Hip-Hop erfunden. Die New Yorker Rap-Ikone wird an diesem Samstag 60 Jahre alt. Wir haben uns mit Chuck D. über Protest, Black Lives Matter und die Kraft von Hip-Hop unterhalten.

Stuttgart - Polizeigewalt und Rassismus – diese Themen wurden Mitte der achtziger Jahre zum Fundament der Hip-Hop-Kultur. Maßgeblich verantwortlich: Public Enemy, gegründet 1985 in Long Island/New York. Das Hip-Hop-Kollektiv um Carlton Douglas Ridenhour alias Chuck D. betrieb eine lautstarke Form des schwarzen Geschichtsunterrichts, der in Schulen nie gelehrt wurde. Mit ihrer oft auch kontroversen Radikalität politisierten Public Enemy mehrere Generationen der Popkultur, die für den Spaß gekommen und für Menschenrechte geblieben sind. Chuck D. wird an diesem Samstag 60 Jahre alt. Im September soll eine neue Platte von Public Enemy erscheinen.

Das Beste aus Cannstatt und Untertürkheim.

Jetzt weiterlesen mit CZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Cannstatter Zeitung.

  • Zugriff auf alle CZ+ Artikel
  • Zugriff auf das CZ ePaper mit Vorabendausgabe
  • 14 Tage gratis testen – endet automatisch