Der Verein FUSS und die Naturfreunde Radgruppe fordern eine Umweltspur für Fahrradfahrer und Busse. Foto: Nagel

Der Verein FUSS und die Naturfreunde Radgruppe fordern für die König-Karl-Straße im Eisenbahntunnel eine Umweltspur für Fahrradfahrer und Busse.

Bad Cannstatt - Mehr als 35 000 Autos und rund 43 000 ÖPNV-Nutzer täglich, dazu kreuzen rund 80 Fahrzeuge der Stuttgarter Straßenbahnen den Wilhelmsplatz – stündlich. Kein Wunder, dass sich der Verein FUSS e. V. und die Naturfreunde Radgruppe diesen komplexen Verkehrsknoten, der von mehr als 100 Ampeln geregelt werden muss, herausgesucht haben, um im Rahmen der europäischen Mobilitätswoche am Samstag, 18. September, auf die Probleme der Radfahrer und Fußgänger aufmerksam zu machen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: