Die Räder vieler S-Bahnen sind manchen Strecken nicht gewachsen. Foto: DG AG

Die Panoramastrecke ist für die S-Bahn offenbar nicht dauerhaft befahrbar, der Verschleiß zu hoch. Für die Stammstreckensperrung 2023 braucht es wohl ein neues Konzept.

Die Schäden an den Spurkränzen der Stuttgarter S-Bahnen sind so gravierend, dass sechs Fahrzeuge vorerst gar nicht mehr eingesetzt werden können. Bei ihnen müssen alle Radsätze gewechselt werden, informierte S-Bahn-Chef Dirk Rothenstein am Mittwoch im Verkehrsausschuss des Verbands Region Stuttgart. Weil diese nicht vorrätig sind, „stehen uns diese Züge voraussichtlich ein halbes Jahr nicht zur Verfügung“, so Rothenstein.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: