Ein aufsehenerregender Fall wird am Landgericht Heilbronn verhandelt. Foto: dpa/Sebastian Gollnow

Im Prozess um einen versuchten Mord schildert ein Freudentaler, wie er von seiner Nachbarin mit Spiritus übergossen und angezündet worden ist.

Bis heute kann sich der 52-Jährige aus Freudental nicht erklären, was am vergangenen 28. Oktober in seine Nachbarin gefahren ist. Wie fast jeden Tag sei er auch an diesem Abend zu ihr gegangen und habe die Einkäufe, die er für sie besorgt habe, ausgepackt. Darunter sei auch Fleisch und Brennspiritus gewesen, da die beiden an Allerheiligen zusammen grillen wollten. Anschließend hätten sie zusammen gegessen und ferngesehen, Alkohol oder Drogen habe keiner von ihnen konsumiert.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: