Der Verbandsvorsitzende Thomas Bopp will Bürgerinnen und Bürger früher in Entscheidungen zu Gewerbestandorten einbinden. Foto: Lichtgut//Achim Zweygarth

Thomas Bopp, der Verbandsvorsitzende der Region Stuttgart, hofft, dass mit Alexander Lahl als neuem Regionaldirektor Ruhe in der Geschäftsstelle einkehrt – schließlich gibt es mit der IBA ’27 und dem Druck, neue Gewerbeflächen auszuweisen, in der Region jede Menge zu tun.

Stuttgart - Ein ereignisreiches, nicht immer erfolgreiches Jahr liegt hinter dem Verband Region. Dass die Pläne für den Gewerbestandort Hungerberg scheiterten, das Land beim Förderprogramm zur Künstlichen Intelligenz nicht berücksichtigt wurde und dass es bei der IBA-Gesellschaft finanzielle Engpässe gab, haben die Regionalversammlung und ihren Verbandsvorsitzenden Thomas Bopp auf Trab gehalten – dennoch fällt seine Bilanz positiv aus.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

CYBERWEEK-AKTION

Das Angebot endet in 0  0  0 

3 Monate Basis reduziert
0,99 € mtl.*
Nur für kurze Zeit.
  • 3 Monate je nur 0,99 € statt 6,99 €
  • Danach nur 6,99 € mtl.
  • Nach drei Monaten jederzeit kündbar
*Der Preis für das 3-Monats-Abo beträgt 0,99 €/Monat. Nach Ablauf der 3 Monate verlängert sich das Testabo automatisch zum Normalpreis und ist anschließend monatlich kündbar. Preisstand 01.01.2022.
Jetzt sichern
Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen