Vom Einzelkämpfer zum Gestalter: VfB-Präsident Claus Vogt Foto: dpa/Tom Weller

Als Sieger ist Claus Vogt aus dem Machtkampf mit Thomas Hitzlsperger hervorgegangen. Doch die nächsten schwierigen Herausforderungen warten bereits. Schafft es der Präsident des VfB Stuttgart, auch sie zu meistern?

Stuttgart - Es gibt auch weiterhin die Momente, in denen sich Claus Vogt ungläubig die Frage stellt: Ist das alles wahr, was gerade passiert? Sie trieb ihn nicht nur in den Wochen und Monaten um, als sich der Präsident des VfB Stuttgart in den eigenen Reihen einer geballten Front an Feinden gegenübersah und aus dem Verein gedrängt werden sollte. Auch jetzt, da er als (vorläufiger) Sieger aus dem Machtkampf mit Vorstandschef Thomas Hitzlsperger hervorgegangen ist, kann er bisweilen noch immer nicht fassen, was hier vor sich geht. Denn seine Rolle hat sich plötzlich grundlegend verändert.

Das Beste aus Cannstatt und Untertürkheim.

Jetzt weiterlesen mit CZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Cannstatter Zeitung.

  • Zugriff auf alle CZ+ Artikel
  • Zugriff auf das CZ ePaper mit Vorabendausgabe
  • 14 Tage gratis testen – endet automatisch