Teamplayer mit dunkelrotem Herz: VfB-Präsident Claus Vogt Foto: Baumann

In seinen ersten 100 Tagen als Präsident des VfB Stuttgart hat Claus Vogt vor allem aus dem Hintergrund agiert. Während der Corona-Krise wird er nicht umhin kommen, mehr Verantwortung zu übernehmen, meint unser Sportredakteur Marko Schumacher.

Stuttgart - Werner Wolf, Rolf Königs und Peter Hofmann sind Namen, die nur ausgewiesenen Fußballexperten geläufig sein dürften. So heißen die Präsidenten des 1. FC Köln, von Borussia Mönchengladbach und der TSG 1899 Hoffenheim – Vereine, die ihre Profiabteilungen ausgegliedert und die Geschicke hochbezahlten Vorständen übertragen haben.

Das Beste aus Cannstatt und Untertürkheim.

Jetzt weiterlesen mit CZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Cannstatter Zeitung.

  • Zugriff auf alle CZ+ Artikel
  • Zugriff auf das CZ ePaper mit Vorabendausgabe
  • 14 Tage gratis testen – endet automatisch