Stark, stärker, am stärksten: Pippi Langstrumpf hebt kurz mal das Pferd von der Terrasse – und begegnet auch Einbrechern, Tierquälern und Feuersbrünsten ziemlich selbstbewusst. Foto: Oettinger Verlag/Verlag

Pippi Langstrumpf feiert 75. Geburtstag. Von Beginn an hat das stärkste Mädchen der Welt Frauen dazu inspiriert, für ihre Rechte zu kämpfen. Unsere Bildergalerie versammelt 17 Powergirls, die Vorbild waren, sind – und bleiben.

Stuttgart - In den mehr als sieben Jahrzehnten, in denen Pippi Langstrumpf nun schon unter uns weilt, hat das Geschöpf der Kinderbuchautorin Astrid Lindgren viele Frauen inspiriert; einige davon stellt unsere Bildergalerie vor. Pippi ist schließlich nicht einfach nur das stärkste Mädchen der Welt, Pippi ist auch die erste weibliche Heldin der Kinderliteratur, die in die Welt hinausziehen und Abenteuer erleben darf. Wenn das kein Vorbild ist! Mit dem Spruch „Sei Pippi, nicht Annika!“, machte zum Beispiel die Frauenbewegung in Deutschland Mut, tradierte Rollenbilder hinter sich zu lassen.

Ein Powergirls-Chor zum 75.

Und so hat sich zum 75. Geburtstag ein ganzer Chor von Frauen eingefunden, die sich vor Pippi verbeugen. Eva Mattes zum Beispiel, die als Kind in der Verfilmung von Pippis Abenteuern der starken Heldin in der deutschen Synchronfassung ihre Stimme lieh. Die Schauspielerin sagt: „Als ich mit 17 Jahren an das Deutsche Schauspielhaus in Hamburg engagiert wurde, wollte ich auch stark und unabhängig sein und setzte zu Hause durch, ganz allein in diese fremde Stadt zu gehen.“ Auch für die Kinderbuchautorin Cornelia Funke war Pippi Vorbild: „Sie hat uns schon als kleine Mädchen beigebracht, dass Frauen einfach alles können!“

Bäume pflanzen in Afrika, für das Klima kämpfen, Gewalt stoppen: unsere Bildergalerie versammelt Powergirls mit starker Haltung.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: