Die Steillagen in den Weinbergen in Stuttgart gelten als wertvolle Habitate für viele heimische Pflanzen- und Tierarten. Foto: Achim Zweygarth

Das Land schreibt vor, dass bis zum Jahr 2030 auf 15 Prozent aller unbebauten Flächen neue Biotope entstehen – auch in Stuttgart. Die Stadt will ein Pilotprojekt in den Weinbergen in Ober- und Untertürkheim umsetzen.

Nach den Vorgaben der Landesregierung müssen bis zum nächsten Jahr mindestens 10 Prozent aller unbebauten Flächen in Biotope umgewandelt werden, bis zum Jahr 2030 soll der Anteil bis auf 15 Prozent gesteigert werden. Ziel ist es, ein flächendeckendes Netz zum Erhalt der heimischen Flora und Fauna zu schaffen. In einem Pilotprojekt soll in Stuttgart ein Biotopverbund in Ober- und Untertürkheim entstehen. Die betroffenen Wengerter und Landwirte fordern aber ein Mitspracherecht.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: