Der Unfall ereignete sich auf der A8 bei Pforzheim. (Symbolbild) Foto: SDMG/SDMG / Gress

Am Dienstagmorgen kommt es auf der A8 bei Pforzheim zu einem Unfall mit mehreren Fahrzeugen. Zwei Personen werden ersten Erkenntnissen zufolge verletzt, die Autobahn muss zeitweise voll gesperrt werden.

Pforzheim - Ein 31-jähriger Transporter-Fahrer ist am Dienstagmorgen bei einem Unfall auf der A8 bei Pforzheim schwer verletzt worden. Er war frontal ins Heck eines Lkw gekracht, dessen 48 Jahre alter Fahrer dabei leichte Blessuren davontrug. Die Autobahn musste in Richtung Karlsruhe zeitweise voll gesperrt werden. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

Wie die Polizei berichtet, war der Fahrer des Renault-Transporters gegen 9.45 Uhr zwischen den Anschlussstellen Pforzheim-Süd und Pforzheim-Ost in Fahrtrichtung Karlsruhe unterwegs, als er auf Höhe des Rasthofs Pforzheim aus noch ungeklärter Ursache ins Heck des Lkw krachte. Beide Verletzten wurden in Krankenhäuser gebracht.

Die Fahrzeuge wurden gegen 11.30 Uhr geborgen und abgeschleppt. Der Sachschaden wird auf etwa 25.000 Euro beziffert. Die Strecke war zeitweise voll gesperrt, dabei entstand ein Stau von ungefähr neun Kilometern Länge. Die Autobahnmeisterei kümmerte sich im Anschluss unter anderem um ausgelaufene Betriebsstoffe.

  
Unfall
  
A8