Die Coronaregeln in den Reiseländern verändern sich in diesem Sommer immer wieder. Foto: dpa/Clara Margais

Reisebüros sind wieder im Trend und vermitteln vor allem Pauschalurlaub. Doch seitdem Spanien als Hochinzidenzgebiet eingestuft wurde, stornieren vor allem Familien Reisen.

Stuttgart - Die vergangenen Wochen waren für Thomas Straube und sein Reisebüro im Stuttgarter Stadtteil Möhringen ein Auf und Ab. Im Juni stieg mit Lockerungen und der Ferien- und Urlaubsvorfreude im Land die Nachfrage stark an – vor allem nach Spanien und Griechenland, acht von zehn Kunden zog es in den Süden. „Fast wie früher“ seien die Anfragen gekommen, sagt Straube. Der 55-Jährige, der seit mehr als 30 Jahren in der Branche arbeitet und sein Geschäft auch in den Hochphasen der Pandemie nie geschlossen hatte, holte seine Mitarbeiter aus der Kurzarbeit zurück.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: