Dagmar N. wird vorbereitet für den Computertomografen. Foto: Lichtgut/Julian Rettig

Eine Patientin vom Robert-Bosch-Krankenhaus in Stuttgart erzählt, wie sie mit der Diagnose Lungenkrebs umgeht. Und ein Chefarzt berichtet über Entwicklungen, die Hoffnung machen.

Eigentlich schläft sie gut. Doch vergangene Nacht konnte Dagmar N. die Sorgen nicht in Schach halten. Was würde der nächste Tag bringen? Alle drei Monate kommt die 65-Jährige, die in der Region Stuttgart lebt, zur Nachsorge ins Lungenzentrum des Robert-Bosch-Krankenhauses (RBK). Auch an diesem Vormittag. Gerade wurde der Lungenkrebspatientin ein Zugang gelegt und Blut abgenommen. Jetzt braucht sie dringend einen Kaffee, bevor sie ein paar Stockwerke tiefer in die Radiologie muss. Ihre Ärztin will wissen, wie es in ihrer Lunge aussieht – und vor allem in ihrem Kopf.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: