Eutingen - Im letzten Verbandsliga-Spiel vor der Winterpause siegte die Spvgg Ost beim SV Eutingen mit 4:0 und hat damit die Tabellenführung übernommen.

Ohne Eutingen von Anfang an auch nur die Spur einer Chance zu lassen, legten die Gäste sofort los. Bereits in der achten Minute das 1:0 durch Antonia Eckhardt, in der elften Minute folgte das 2:0 durch Melanie Schwarz. Die Gäste ließen nicht locker und erneut Eckhardt Per Doppelschlag (26./29.) erhöhte auf 4:0. Ost spielte wie aus einem Guss: Zwei starke Flügel, die aus dem Mittelfeld immer wieder eingesetzt wurden, eine hochstehende Abwehr, die absolut nichts zuließ, so dass man Sorge haben musste, die Torfrau würde festfrieren. Mit dem 4:0 ging es in die Pause. In der zweiten Hälfte schaltete Ost einen Gang zurück, vergab aber gute Chancen durch Franka Zimmerer und Kathrin Mowlai. Die Gäste verwalteten das Ergebnis souverän, so dass Eutingen auch in der zweiten Hälfte zu keiner Torchance kam. Mit dem Sieg übernahm Ost die Tabellenführung vor dem TSV Frommern, der aber noch ein Nachholspiel hat. Dank der Neuzugänge Catharina und Sophie Schwägler, Sarah Müller und Anna Celina Schmidt und dem neuen Trainer Roland Filipovic sowie einer damit einhergehenden Umstrukturierung des Kaders hat sich jede Spielerin auf ihrer Position weiterentwickelt. Michael Harnisch

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: