Foto: dpa/Carsten Rehder

Täter erbeuten mehrere Zehntausend Euro.

Bad Cannstatt - Unbekannte haben sich offenbar bereits seit dem 31. August gegenüber einem 80 Jahre alten Mann als verdeckt ermittelnde Polizeibeamte ausgegeben und so mehrere Zehntausend Euro erbeutet. Ein vermeintlich verdeckter Ermittler nahm mit dem Senior Ende August telefonisch Kontakt auf und täuschte ihn dahingehend, dass sein Vermögen auf der Bank in Gefahr sei. Er gab vor, dass die Polizei ein verdecktes Verfahren gegen Bankmitarbeiter führen würde, da diese angeblich in Betrügereien verwickelt wären. Mit dieser perfiden Masche gelang es dem falschen Beamten, den 80-Jährigen zu einer Geldabhebung im hohen fünfstelligen Bereich zu bewegen.

Wie die Polizei gestern berichtet hat, übergab der Senior den Geldbetrag am 4. September auf einem Parkplatz eines Baumarktes in Uhingen einem Komplizen des Anrufers, der sich ebenfalls als verdeckt ermittelnder Polizeibeamter ausgab. Nach Medienberichten einer vergangenen Betrugstat, bei dem die Täter ähnlich vorgegangen waren, verständigte der Senior am Montag über Notruf die echte Polizei.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: