Opernhaus Stuttgart: Sanierungsstau hinter der Fassade Foto: dpa/dpa

Als „reine Spekulation“ hat Stuttgarts OB Frank Nopper Berichte unserer Zeitung über bis zu 500 Millionen Euro Mehrkosten bei der Erweiterung und Sanierung der Oper zurückgewiesen. Was sagt das Land?

Wird die geplante Erweiterung des Staatstheater-Areals in Stuttgart und die Generalsanierung des Opernhauses inklusive des Baus einer Ausweichspielstätte mit 1200 Sitzplätzen am Nordbahnhof-Areal deutlich teurer als die bisher veranschlagten eine Milliarde Euro? Und kann ein Umzug der Staatstheater-Sparten Oper und Ballett in die Ausweichbühne erst 2029 Realität werden? Diese Meldungen unserer Zeitung sorgen anhaltend für Diskussionen. Stuttgarts Oberbürgermeister Frank Nopper (CDU) hat die Kostensteigerung als „reine Spekulation“ zurückgewiesen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: