Manch einer, der vor der Pandemie beim Stichwort Wandern stets den Kopf schüttelte, hat inzwischen in Outdoor-Aktivitäten ein neues Hobby entdeckt. Foto: imago/Albrecht Weißer

Der Tübinger Online-Outdoorhändler Bergfreunde hat im vergangenen Jahr trotz Corona ein Umsatzplus von 40 Prozent erreicht. Seit der Gründung 2006 ging es steil bergauf. Und das Unternehmen will weiter hoch hinaus.

Tübingen - Die Leute wollen raus, mehr denn je. Sie haben die Schnauze voll von Videokonferenzen“, sagt Matthias Gebhard, einer der beiden Geschäftsführer des Tübinger Online-Outdoorhändlers Bergfreunde. Der Deutsche Alpenverein bestätigt seine Einschätzung. Speziell im vergangenen Sommer war der Drang der Menschen nach draußen spürbar: „Die Berge sind überrannt worden“, berichtet ein Sprecher. Seit Beginn der Coronakrise profitierten die Bergfreunde daher gleich von zwei Booms, die schon vor der Pandemie zum Spezialgebiet der Firma zählten: Online-Handel und Outdoor.

Das Beste aus Cannstatt und Untertürkheim.

Jetzt weiterlesen mit CZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Cannstatter Zeitung.

  • Zugriff auf alle CZ+ Artikel
  • Zugriff auf das CZ ePaper mit Vorabendausgabe
  • 14 Tage gratis testen – endet automatisch