Wie es mit dem Ökumenischen Zentrum Neugereut weitergeht, ist unklar. Foto: Iris Frey

Zu den Immobilienplänen der Gesamtkirchengemeinde Bad Cannstatt gibt es einen Offenen Brief an den Dekan und auch Schreiben des Bezirksvorstehers an beide Kirchen.

Bad Cannstatt - Die Diskussion über die Zukunft des Ökumenischen Zentrums in Neugereut nimmt an Fahrt auf. Nun haben 28 Kirchenmitglieder einen offenen Brief an den evangelischen Dekan geschrieben. Sie bemängeln darin mangelnde Transparenz und verlangen weitere Auskünfte. Darunter auch Matthias Aner, seit 30 Jahren Neugereuter und im Stadtteil „stark verwurzelt“. Er kritisiert: „Es wird zu wenig informiert.“