Die Polizei war auf einem Spielplatz in Oberhausen im Einsatz. Foto: dpa/Lino Mirgeler

Unter Einsatz von Warnschüssen in die Luft hat die Polizei eine aggressive Zwölfjährige in Oberhausen überwältigt. Die Beamten wurden zu einem Spielplatz gerufen, weil das Mädchen dort mit einem Messer hantierte.

Unter Einsatz von Warnschüssen in die Luft hat die Polizei eine aggressive Zwölfjährige in Oberhausen überwältigt. Die Beamten wurden am Dienstagnachmittag zu einem Spielplatz gerufen, wie die nordrhein-westfälische Polizei am Mittwoch in Essen mitteilte. Dort trafen sie neben weiteren Kindern auf die Zwölfjährige, die mit einem Messer hantierte.

Da das Kind in bedrohlicher Weise mit dem Messer auf die Beamten zugekommen und trotz mehrfacher Aufforderung nicht stehengeblieben sei, habe eine Beamtin zwei Warnschüsse abgegeben, hieß es von der Polizei. Dann sei das Mädchen mit Hilfe eines unbeteiligten Zeugens, der sich von einer anderen Seite genähert habe, überwältigt worden.

Die Zwölfjährige blieb laut Polizei unverletzt. Der Fall wurde der der Dezernentin der Staatsanwaltschaft Duisburg für psychisch auffällige Täter zur Prüfung vorgelegt.