Marco Völker beim Straßenwahlkampf Foto: Lichtgut/Julian Rettig

Für den parteilosen Marco Völker ist besonders eine inklusive Stadtgesellschaft ein wichtiges Anliegen. Stuttgart, so seine These, arbeite bisher nicht am Thema Inklusion, sondern nur am Thema Vielfalt. Das soll sich ändern, sollte er Oberbürgermeister werden.

Stuttgart - Ist es ein Klischee, dass die meisten Politiker lieber ausschweifende Reden halten? Der Stuttgarter OB-Kandidat Marco Völker (42), der ein Politiker werden möchte, passt dahingehend ins Bild: Auf die Bitte, in drei kurzen Sätzen zu sagen, warum die Bürger ihn zum neuen OB sollen, folgt eine lange Ausführung.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: