Diese neun OB-Kandidaten treten für die Wahl am 29. November an. Foto: Lichtgut/Kovalenko, Piechowski, Zweygarth, Iaonne

Reporter Tom Hörner hat alle neun Kandidaten für das Amt des Stuttgarter Oberbürgermeisters für ein Gespräch vor der Videokamera getroffen. Hier finden Sie alle Videoporträts im Überblick.

Stuttgart - Eine Frau und acht Männer wollen in Stuttgart Oberbürgermeister werden. In unserer Videoreihe „Ich will OB! Toms Kandidaten-Talk“ kommen sie alle zu Wort. Gute zehn Minuten geht es an den Lieblingsorten der Kandidatinnen und Kandidaten um ihre Sicht auf die Stadt. Hier finden Sie alle Videoporträts im Überblick.

Die Kandidatinnen und Kandidaten in der Reihenfolge ihrer Nennung auf dem Stimmzettel

Marian Schreier wählte als Drehort den Aufgang zur Grabkapelle auf dem Württemberg.

Frank Nopper (CDU) entschied sich für die Klinik Charlottenhaus in der Gerokstraße.

Hannes Rockenbauch hat für den Videodreh in sein Wahlbüro im Stuttgarter Westen geladen.

Friedhild „Fridi“ Miller wollte sich mit Reporter Tom Hörner bei ihrem Zweitwohnsitz in Sindelfingen treffen.

Issam Abdul-Karim schlug als Drehort das Trottoir vor seinem Wahlkampfbüro am Weissenhof vor.

Marco Völker wählte als Drehort die Karlshöhe.

Werner Ressdorf entschied sich für den Hoppenlaufriedhof als Drehort.

Ralph Schertlen entschied sich für zwei steinerne Sitzgelegenheiten in der Parkanlage Wartberg.

Michael Ballweg traf unseren Reporter im Rahmen einer Wahlkampfveranstaltung in Bad Cannstatt.

Hinter politische Fassaden blicken

Lokalredakteur Tom Hörner trifft alle Bewerberinnen und Bewerber für das Amt des Stadtoberhaupts an ihren jeweiligen Stuttgarter Lieblingsplätzen für gute zehn Minuten. Dabei geht es darum, hinter politische Fassaden zu blicken und ein Gefühl für die Menschen zu bekommen, die Stuttgart fortan gestalten wollen

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: