Michael Kösters ist für die Erzeugung des Laserstrahls zuständig. Foto: Trumpf/Ansgar Pudenz

Die EUV-Lithografie-Maschine ist für den Deutschen Zukunftspreis, den der Bundespräsident jährlich verleiht, nominiert. Es ist ein Gemeinschaftsprojekt, an dem unter anderem Trumpf und Zeiss beteiligt sind. Michael Kösters hat maßgeblichen Anteil.

Ditzingen - Geschätzt hat er die Größe eines Kleinlasters. Er besteht aus 450 000 Einzelteilen und bringt zehn Tonnen auf die Waage, dabei sind die Schaltschränke, in die er später eingebaut wird, nicht mal mitgerechnet. Ein halbes Jahr dauert es, bis alle Teile zusammengefügt sind. Die Rede ist von einem Hochleistungslaser.

Das Beste aus Cannstatt und Untertürkheim.

Jetzt weiterlesen mit CZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Cannstatter Zeitung.

  • Zugriff auf alle CZ+ Artikel
  • Zugriff auf das CZ ePaper mit Vorabendausgabe
  • 14 Tage gratis testen – endet automatisch