Für die vorbereitenden Arbeiten rund um das Gebäude wird ab 30. Januar eine Fahrspur der Otto-Hirsch-Brücken für zwei Wochen gesperrt. Foto: Alexander/üller

Für sieben Millionen Euro modernisiert die Stuttgart Netze GmbH das Umspannwerk an den Otto-Hirsch-Brücken in Hedelfingen. Versorgungsengpässe soll es trotz der Baustelle im Hafen und weiten Teilen der Oberen Neckarvororte laut dem Energieunternehmen aber nicht geben.

Es ist ein unscheinbares Gebäude, aber mit großer Bedeutung. Die Stuttgart Netze GmbH erneuert das Umspannwerk zwischen Obertürkheim und Hedelfingen im Stuttgarter Hafen. Rund sieben Millionen Euro investiert das Energieunternehmen in den kommenden drei Jahren in die Modernisierung. Von dem Gebäude an den Otto-Hirsch-Brücken aus werden große Teile des Stuttgarter Hafens – unter anderem liegt das Mercedes-Getriebewerk direkt gegenüber – sowie fast alle Haushalte in Obertürkheim, Hedelfingen, Rohracker und Wangen versorgt. Zu Versorgungsunterbrechungen werde es nicht kommen, versichert Stuttgart-Netze-Sprecher Moritz Oehl. Kurzfristig komme es aber zu Beeinträchtigungen für den Straßenverkehr.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 7,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
29,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: