Eitel Sonnenschein herrschte beim Richtfest für das neue Feuerwehr- und DRK- Haus in Stetten. Foto: /Philipp Braitinger

Am Donnerstag wurde das Richtfest für das neue Feuerwehr- und DRK-Haus in Stetten gefeiert. Die Fertigstellung ist für März 2024 geplant.

Laut klirrend zersprang das Glas, nachdem es vom Zimmermann auf den Boden geworfen worden war. Beim Richtfest für das neue Feuerwehr- und DRK-Gebäude in Stetten freuten sich die Bauherren am Donnerstagnachmittag über einen bislang reibungslosen Verlauf der Bauarbeiten. „Das ist fast schon unüblich“, sagte der Bürgermeister Benjamin Dihm. Personal- und Materialnot sorgen seit einiger Zeit oft für Verzögerungen auf den Baustellen. Nicht so beim neuen Feuerwehr- und DRK-Gebäude in Stetten. Nun geht es an den Endspurt. „Die letzte Etappe wird eingeläutet“, meinte Dihm. Derzeit seien die Holzbauarbeiten in ihren letzten Zügen. Einen Wermutstropfen gab es dann aber doch noch. Die Kosten werden rund 350 000 Euro höher ausfallen als erhofft. Insgesamt soll das neue Feuerwehr- und DRK-Haus 7,5 Millionen Euro kosten.

Weiterlesen mit

Unsere Abo-Empfehlungen

Von hier, für die Region,
über die Welt.

  • Zugriff auf alle Inhalte der CZ im Web
  • Unkompliziert kündbar
* anschließend weitere 6 Monate für 7,99 € mtl. und danach 9,99€ mtl.
** anschließend 9,99 € mtl.