Noch ist der künftige Standort von McDonald’s an der Königstraße eine Baustelle. Foto: Lichtgut/Max Kovalenko

Der Fast-Food-Anbieter eröffnet im Herbst an der Königstraße 17. Damit setzt sich der Wandel des oberen Teils der Einkaufsstraße, in dem gerade viel um- und neugebaut wird fort.

Stuttgart - Die Stuttgarter Königstraße erlebt derzeit einen beachtlichen Wandel. Vor allem im Abschnitt zwischen Schlossplatz und Eberhardstraße wird reichlich um- und neugebaut. Von Herbst an wird es eine neue Filiale des Fast-Food-Anbieters McDonald’s an der Königstraße 17 geben. Das hat ein Unternehmenssprecher auf Anfrage bestätigt. Wann genau die Eröffnung sein wird, ist noch unklar. Ein genaues Datum lasse sich „ in der aktuellen Phase noch nicht nennen“, so der Sprecher. Mit der Personalsuche für das 600 Quadratmeter große Lokal solle demnächst begonnen werden. Derzeit wird das Gebäude noch aufwendig saniert.

City-Manager vertraut auf den Standort Königstraße

Damit schreitet nicht nur der bauliche Wandel der oberen Königstraße voran. Zuletzt war bekannt geworden, dass in Aldi erstmals ein Discounter an die Einkaufsmeile kommen wird. „Die Bandbreite an aktuellen Vermietungen ist sehr interessant“, sagt City-Manager Sven Hahn. Das Interesse ganz unterschiedlicher Anbieter zeige vor allem eines: „Der Standort funktioniert nach wie vor“, sagt Hahn und widerspricht damit all jenen, die schon den Abgesang auf die Einkaufsstraße haben anstimmen wollen.

Als positiv nimmt auch Florian Henneka, Chef des Traditionsgeschäft Korbmayer, den aktuellen Wandel wahr. Im Gespräch mit unserer Zeitung lobt er vor allem, das neue Miteinander. Er sehe „dass alle Beteiligten ihre Hausaufgaben gemacht haben. Es gibt sehr viele gute Dialoge – und, das finde ich besonders wichtig, eine enge Abstimmung mit der Stadt. Das ist ein guter Weg.“

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: