Wie ein Hufeisen legt sich das Cano um die kleine Konditorei Hanser (gelbes Haus). Das Café ist ein historischer Ort. Dort frühstückten 1977 zwei Terroristen. Sie wurden entdeckt und nach einer Verfolgungsjagd samt Schießerei verhaftet. Foto: Wein

Auch Singen hat jetzt ein innerstädtisches Einkaufszentrum. Doch die Neueröffnung steht unter keinem guten Stern. Vor allem die Kundschaft aus der Schweiz hält sich zurück.

Singen - Nathalie Eichbaum drängt mit ihrem Sohn an der Hand an dem Bauzaun vorbei, der den Beginn der August-Ruf-Straße, Singens wichtigster Einkaufsmeile, seit Monaten zu einem Nadelöhr macht. „Die Stadt geht mit der Zeit“, sagt die 38-Jährige. Überall gäbe es ja heutzutage solche riesigen Shoppingzentren, „jetzt halt auch in Singen.“ Wobei sie sich schon ein wenig wundere: „Ob sich das überhaupt noch lohnt?“

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: