Ab wann die Sperrstunde in Stuttgart gilt, ist noch unklar. Foto: dpa/Marijan Murat

Noch ist nicht klar, ab wann die am Mittwochabend beschlossene 23-Uhr-Sperrstunde in Stuttgart gilt. Man wolle sich an den Vorgaben des Landes orientieren, so die Stadt Stuttgart. Der Gaststättenverband Dehoga fürchtet „existenzbedrohliche Einbußen im Gastgewerbe“.

Stuttgart - Am späten Mittwochabend haben die Spitzen aus Bund und Ländern eine bundesweit geltende Sperrstunde ab 23 Uhr für Restaurants, Bars und Cafés beschlossen. Wann die Sperrstunde in Stuttgart gilt, ist zurzeit noch nicht klar. Man werde sich an den Vorgaben des Landes orientieren, sagt Sven Matis. „Aktuell prüfen wir, welche Verschärfungen wir noch in unsere Allgemeinverfügungen aufzunehmen haben“, fügt der Stadtsprecher hinzu. „Wir haben uns im Verwaltungsstab mit den Beschlüssen auseinandergesetzt und geschaut, was diese für Stuttgart bedeuten. Vieles davon gilt ja bereits.

Das Beste aus Cannstatt und Untertürkheim.

Jetzt weiterlesen mit CZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Cannstatter Zeitung.

  • Zugriff auf alle CZ+ Artikel
  • Zugriff auf das CZ ePaper mit Vorabendausgabe
  • 14 Tage gratis testen – endet automatisch