Der 4,5 Millionen Euro teure Neubau in der Jägerhalde 83 ist fertiggestellt.Foto: Elke Hauptmann Foto:  

Die Berliner Fröbel-Gruppe wird die neue Einrichtung in der Jägerhalde betreiben. Das hat der Verwaltungsausschuss des Gemeinderates entschieden. Ein Termin für den Betriebsstart ist noch offen.

Wangen - Der Verwaltungsausschuss des Stuttgarter Gemeinderates hat seine Wahl getroffen: Die Betriebsträgerschaft für die neu errichtete Tageseinrichtung für Kinder in der Jägerhalde 83 wird dem anerkannten freien Träger der Jugendhilfe, der Fröbel Bildung und Erziehung gemeinnützige GmbH übertragen. Das Gremium folgte damit der Empfehlung der Stadtverwaltung – und die Katholische Gesamtkirchengemeinde St. Urban hat das Nachsehen.

Das Beste aus Cannstatt.

Ganz nah dran, mit CZ Plus

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen CZ Plus Artikel interessieren. Jetzt mit CZ Plus weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Cannstatter Zeitung erleben.

  • Inklusive aller CZ Plus Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Cannstatter Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem CZ Plus Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.cannstatter-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar