Auf großer Reise: der Cast vom „Schwarzen Quadrat“ Foto: Ver/eih

Neu im Kino: in Peter Meisters Krimi-Komödie „Das schwarze Quadrat“ gibt es lustiges Over-Acting und gute Charaktere zu sehen.

Stuttgart - Was ist bloß so toll an einem schwarzen Quadrat, gepinselt auf ein Stück Leinwand, dass dafür jemand sechzig Millionen Dollar hinblättern würde? Für den Ex-Künstler Vincent (Bernhard Schütz) ist die Antwort klar, als er mit seinem Kompagnon Nils (Jacob Matschenz) ein Werk des russischen Avantgardisten Kasimir Malewitsch aus dem Museum klaut. Vincent ist frustriert von all den Banausen, die den ideellen und gesellschaftsrelevanten Kern von Malewitschs Gemälde nicht begreifen. Deshalb meint er, wäre es geradezu eine gute Tat, das monochrome Meisterstück einem echten Kenner zuzuführen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Sommerangebot

Doppelter Probezeitraum bis zum 12.09.2022*

Probeabo Basis
0,00 €
8 statt 4 Wochen kostenlos testen.
  • Zugriff auf alle Artikel von cannstatter‑zeitung.de
  • Danach nur 6,99 € mtl.
  • Jederzeit kündbar
*Angebot gilt nur für Neukunden
Jetzt kostenlos testen
Jahreasbo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: