Das Bildungshaus im Neckarpark weist viele Besonderheiten auf. Foto: Visualisierung: Glück+Partner

Das „Bildungshaus Neckarpark“ weist einige Besonderheiten auf. Es vereint vier unterschiedliche Nutzungen und bietet Holz als dominierendes Konstruktionsmaterial.

Bad Cannstatt - Die Bedeutung und Einzigartigkeit des Projektes wurde bei jedem Wortbeitrag deutlich. Das neue „Bildungshaus Neckarpark“ ist in vielerlei Hinsicht etwas Besonderes. „Das außergewöhnliche Projekt vereint unterschiedliche Nutzungen in sich“, beschreibt Isabel Fezer, die Bürgermeisterin für Jugend und Bildung. Auf 7500 Quadratmeter Fläche entsteht zwischen Marga-von-Etzdorf-Platz, Eleonore-Volz- und der Benzstraße eine vierzügige Grundschule, eine Zweifeld-Sporthalle, eine Kita für sieben Gruppen und ein Mittelzentrum für die Volkshochschule. Die Kosten werden mit 93,6 Millionen Euro angegeben. Zum Schuljahr 2025/26 soll das Bildungshaus mit Leben gefüllt sein.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: