Kreml-Kritiker Alexej Nawalny will am Sonntag zurück nach Moskau fliegen. Foto: dpa/Pavel Golovkin

Die Rückkehr Nawalnys nach Russland ist konsequent: Alles andere wäre eine Kapitulation vor Putin, meint Ulrich Krökel.

Moskau - Alexei Nawalny macht Ernst. An diesem Sonntag will der prominenteste noch lebende russische Oppositionelle in seine Heimat zurückkehren. Den einen flößt die Entscheidung Bewunderung ein. Andere fragen: Ist er lebensmüde? Schließlich ist Nawalny im Sommer nach einem Giftanschlag nur um ein Haar dem Tod entronnen. Verantwortlich für den Angriff war nach dem Stand der internationalen Ermittlungen der russische Inlandsgeheimdienst FSB. Nawalny selbst ist davon überzeugt, dass Präsident Wladimir Putin den Mordanschlag befohlen hat. Er muss davon ausgehen, dass sich jene, die ihm nach dem Leben trachten, noch in Russland befinden.

Das Beste aus Cannstatt und Untertürkheim.

Jetzt weiterlesen mit CZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Cannstatter Zeitung.

  • Zugriff auf alle CZ+ Artikel
  • Zugriff auf das CZ ePaper mit Vorabendausgabe
  • 14 Tage gratis testen – endet automatisch