Jannis Renner und die HSG Oberer Neckar sind in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Foto: Archivfoto: Holger Strehlow - Archivfoto: Holger Strehlow

Nach vier sieglosen Begegnungen gewinnen die Bezirksliga-Handballer der HSG Oberer Neckar beim TSV Lorch/Alfdorf 2 mit 40:31.

LorchDas Schiff der Neckarpiraten nimmt wieder Fahrt auf. Nach zuletzt vier Spielen ohne Sieg drohten die Männer der HSG Oberer Neckar unterzugehen und im Mittelfeld der Bezirksliga-Tabelle zu landen. Nach überragender Leistung wurden die zwei Punkte nach Stuttgart entführt und man besiegte den TSV Lorch/Alfdorf 2 mit 40:31 (19:18).

Trainer Schäfer warnte vor einem körperbetonten Spiel. Zu Beginn konnten die Neckarpiraten immer wieder in Führung gehen, doch die Lorcher Spieler ließen sich nicht abschütteln. Kapitän Jan Billner brachte die Gäste in der 9. Minute zum zweiten Mal in Führung. Durch gekonntes Tempospiel und konsequente Abwehrarbeit konnte der Vorsprung in der 13. Minute auf drei Tore vergrößert werden. Nach einer längeren Spielunterbrechung kam es zu einem unerwarteten Leistungseinbruch der Neckarpiraten. Fehler in der Absprache ließen die Hausherren passieren und so schmolz der Vorsprung bis zur Halbzeitpause bis auf ein Tor.

Die Spieler der HSG kamen mit einer enormen Energie aus der Kabine. Der Start der zweiten Hälfte gehörte komplett den Stuttgartern. Über ein 22:19 in der 32. Minute vergrößerte Timo Schramm durch einen Doppelpack den Vorsprung auf sechs Tore und zwang die Gastgeber so in die Auszeit. Doch auch die konnte die Gäste nicht stoppen. In der 45. Minute waren die Lorcher Spieler zwar nur noch fünf Tore im Hintertreffen, doch näher kamen sie nicht mehr heran. Auch deshalb nicht, weil die Torhüterleistung deutlich besser wurde. Wiederholt bissen sich die Hausherren an Schlussmann Bastian Gohl die Zähne aus. Auch wenn mehrere Spieler den Wurf aufs generische Tor verweigerten, wurde in der 60. Minute das 40. Tor erzielt. Mit dem Schlusspfiff trennten sich die Mannschaften mit 40:31 für die Gäste vom Oberen Neckar. Leon Saschin

HSG Oberer Neckar: Bastian Gohl (Im Tor); Moritz Eitler (4), Fabian Braun, Manuel Maile (3), Benjamin Heinze (3), Sherief Sabet, Jan Billner (11/2), Lin Glock, Marco Haug (3), Julian Grauer (2), Leon Saschin, Timo Schramm (9), Manuel Grauer (3), Jannis Renner (2).

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: