Der schwere Verkehrsunfall ereignete sich in der Nähe der Russischen Kirche. Foto: SDMG/SDMG / Schulz

In Stuttgart-West wird am vergangenen Mittwoch eine junge Fußgängerin von einem Auto erfasst. Sie kommt mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus – am Montag ist die 17-Jährige gestorben.

Stuttgart - Eine 17-jährige Fußgängerin, die am vergangenen Mittwochmittag in Stuttgart-West von einem Auto angefahren wurde, ist nach Angaben der Polizei am Montag mutmaßlich an den Folgen ihrer schweren Verletzungen im Krankenhaus gestorben.

Die junge Frau betrat an der Bushaltestelle Hegel-/Seidenstraße vor einem Linienbus die Fahrbahn – dort wurde die Fußgängerin von einem 47-jährigen Dodge-Fahrer erfasst, der in Richtung Innenstadt unterwegs war. Mit lebensgefährlichen Verletzungen kam die 17-Jährige ins Krankenhaus, wo sie am Montag verstarb. Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern laut Polizei weiter an.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: