In einer Videobotschaft wendet sich Prinz Charles an die Briten. Foto: dpa/Clarence House

Er sei über den Berg – mit einer Videobotschaft hat sich Prinz Charles an die Briten gewandt. Der Thronfolger befindet sich weiter in häuslicher Isolation in Schottland.

London - Der britische Prinz Charles hat sich erstmals seit seiner Selbstisolation wegen einer Coronavirus-Infektion an die Öffentlichkeit gewandt und anderen Menschen Mut zugesprochen. Sein Herz und das seiner Frau Camilla gingen „nach draußen, an alle ältere Menschen in diesem Land, die große Schwierigkeiten erleben“.

Nach einigen Tagen mit leichten Symptomen sei er nun zwar „auf der anderen Seite der Erkrankung, aber immer noch im Zustand des Abstandhaltens zu Sozialkontakten und in Abschottung“.

Das auf den Social-Media-Konten des britischen Königshauses veröffentlichte Video wurde in Birkhall gedreht, dem schottischen Zuhause des Prinzen. Der 71-Jährige hatte sich in der vergangenen Woche nach einem positiv ausgefallenen Test selbst isoliert, einer seiner Frau fiel negativ aus.

Charles lobte in seiner Videobotschaft insbesondere gemeinnütziges Engagement für ältere Menschen. Er und Camilla sind jeweils Schirmherr und Schirmherrin von entsprechenden Organisationen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: