Im Lagezentrum der Polizei laufen in den Nächten des Wochenendes die Bilder der Videokameras am Neuen Schloss einFoto: 7aktuell/Oskar Eyb Foto:  

Die Videoüberwachung der Polizei in der Stadt zeigt erste Erfolge. Doch das eigentliche Konzept droht auch im Sommer 2022 nicht starten zu können.

Stuttgart - Da hinten braut sich offenbar etwas zusammen. Samstag, 2.44 Uhr, hektische Bewegungen unter zwei Personengruppen. Eine Videokamera am Neuen Schloss sendet verdächtige Livebilder vom Schlossplatz hinauf ins Führungs- und Lagezentrum der Polizei auf dem Pragsattel. Der diensthabende Videobeobachter verständigt die uniformierten Kollegen in der Stadt. Die sind rechtzeitig an Ort und Stelle, um eine Schlägerei zu beenden und drei Verdächtige im Alter von 15, 17 und 22 Jahren festzunehmen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: