Ein Selfie der Siegerinnen: Karla Borger (li.) und Julia Sude. Foto: dpa

Das Duo aus Stuttgart schlägt beim World-Tour-Finale zu: Durch Siege gegen die besten Teams der Welt gewinnen Borger/Sude den größten Scheck ihrer Karriere und bewältigen ihr Olympia-Trauma.

Cagliari/Stuttgart - Der Matchball war längst verwandelt, die Siegerehrung vorbei, und trotzdem fühlte sich für Karla Borger und Julia Sude alles immer noch surreal an. Irgendwie traumhaft, aber zugleich auch unwirklich. Obwohl sie die Trophäen für den Triumph beim World-Tour-Finale in den Händen hielten, konnten sie nicht fassen, was sie bei dem Turnier auf Sardinien erreicht hatten. Also machten sie schnell noch ein Selfie mit den Goldmedaillen. Für ihre diversen Kanäle in den sozialen Medien, aber vor allem für sich selbst. Ein Foto als Dokument für die Ewigkeit – und als Beweis für das eigene Können.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: