Foto: dpa/Oliver Berg

Polizisten haben am Freitagnachmittagzwei Männer im Alter von 27 und 30 Jahren vorläufig festgenommen, die im Verdacht stehen, mit Betäubungsmitteln gehandelt zu haben.

Bad Cannstatt - Polizisten haben am Freitagnachmittag zwei Männer im Alter von 27 und 30 Jahren vorläufig festgenommen, die im Verdacht stehen, mit Betäubungsmitteln gehandelt zu haben. Die Beamten kontrollierten gegen 17.10 Uhr die beiden Männer im Bereich des Neckardamms. Kurz vor der Kontrolle warf der 27-Jährige seine Umhängetasche in den Neckar. Ein bislang noch unbekannter Ruderer fischte die Tasche aus dem Fluss und übergab sie den Beamten. In der Tasche fanden die Beamten mehrere Tausend Euro Bargeld und rund drei Gramm Marihuana. In seiner Wohnung lagerte der Mann weitere Betäubungsmittel. Der 30-Jährige hatte ebenfalls mehrere Tausend Euro Bargeld bei sich, in seiner Wohnung fanden die Beamten weiteres Bargeld, das aus Drogengeschäften stammen soll.

Die Ermittlungen hierzu dauern noch an. Zeugen, insbesondere der unbekannte Ruderer, werden gebeten, sich an die Kriminalpolizei unter der 8990-5778 zu wenden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: