Foto: www.michaelfuchs-fotografie.de/info@michaelfuchs-fotografie.de

Die Abwaserreinigung in Mühlhausen ist stets dabei, sich auch technisch zu verbessern.

Mühlhausen - Das Hauptklärwerk wird stets weiterentwickelt, nicht nur technisch, auch baulich. So entsteht derzeit ein neues Besucherempfangszentrum. Noch ein paar Arbeiten sind dort zu machen. Deshalb gibt es auch noch keinen Termin für eine Einweihung. Das Problem: „Material und Handwerker sind in der heutigen Zeit Mangelware“, weiß Katharina Welsch, Dienststellenleiterin des Klärwerkbetriebs. Eine Fertigstellung des Gebäudes ist für das dritte Quartal diesen Jahres geplant. Zurzeit findet der Innenausbau statt. Am Eingang beim Tor 2 entsteht derzeit, wie berichtet, ein neues Besuchergebäude für das Hauptklärwerk Mühlhausen. Ersten Angaben zufolge soll das Gebäude 7,5 Millionen Euro kosten. Das alte Wohngebäude wird damit durch ein neues Betriebsgebäude ersetzt, das an den Neckardamm angeschlossen ist. Die Inbetriebnahme des neuen Besuchergebäudes war eigentlich für Februar 2020 geplant. Aufgrund eines Insolvenzverfahrens und der damit verbundenen neuen Ausschreibung hatte es den Angaben zufolge Verzögerungen bei allen Gewerken geben. Die Einweihung war dann für Herbst 2020 geplant. Im neuen Gebäude wird es auch einen extra Veranstaltungsraum für Besucher geben und für Schüler einen Raum, um sie an das Thema Wasser heranzuführen. Die Besucher sollen dort die Abwasserreinigung im Klärwerk dargestellt und bei Führungen erklärt bekommen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: