Am Rande einer Konferenz in Wien sprach Außenminister Heiko Maas mit der Presse. Foto: AFP/ROLAND SCHLAGER

Am Rande einer Konferenz in Wien äußerte Außenminister Heiko Maas sich zu dem im Jahr 2019 in Berlin ermordeten Georgier. Maas drohte Russland mit weiteren Strafmaßnahmen wegen des Falls.

Wien - Nach der Anklage wegen des Mords an einem Georgier in Berlin hat Bundesaußenminister Heiko Maas Russland mit weiteren Strafmaßnahmen wegen des Falls gedroht. „Die Bundesregierung behält sich weitere Maßnahmen in diesem Fall ausdrücklich vor“, sagte Maas am Donnerstag in Wien.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: