Auf viele Mieter der SWSG kommt im kommenden Jahr eine Mieterhöhung zu. Foto: Lichtgut/Julian Rettig

Im kommenden Jahr werden die Mieten in den rund 19 000 SWSG-eigenen Wohneinheiten nach sechs Jahren erstmals wieder angehoben – wenn auch nicht für alle Mieter. Und: Die Mieten sollen künftig 20 Prozent unter dem Durchschnittswert des Stuttgarter Mietspiegels liegen.

Stuttgart - Für die Mieterinnen und Mieter der rund 19 000 Wohnungen der Stuttgarter Wohnungs-und Städtebaugesellschaft (SWSG) gab es jetzt nur teilweise gute Nachrichten: In einer gemeinsamen Sondersitzung des Wirtschafts- und Verwaltungsausschusses haben die Stadträte die strategischen Ziele der städtischen Wohnungsbautochter festgeklopft. 2022 wird es – erstmals seit fünf Jahren – wieder eine Mieterhöhung für die SWSG-eigenen Wohnungen geben.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: